7 wichtige Tools fürs Bartending zu Hause

Wenn du schon einmal einen Barkeeper beim Mixen eines Drinks beobachtet hast, wird dir aufgefallen sein, dass er verschiedene Spezialtools zum Rühren, Schütteln, Mixen und Schälen für all die kleinen Dinge verwendet hat, die Drinks großartig machen. Wenn du gerade erst damit begonnen hast, Drinks zu Hause zuzubereiten, ist es vielleicht gar nicht so einfach, herauszufinden, wie diese Tools heißen, geschweige denn, sie zu kaufen. Aus diesem Grund haben wir diese Liste mit den 7 wichtigsten Tools fürs Bartending zu Hause sowie einige Vorschläge zusammengestellt, wie du diese durch normale Haushaltsgegenstände ersetzen kannst. Auf geht‘s!

Boston Shaker
Der Boston Shaker ist wahrscheinlich das bekannteste Barkeeper-Tool, und das aus gutem Grund! Der Boston Shaker ist ein äußerst vielseitiges Tool, das in den meisten Cocktailrezepten zum Kühlen, Verdünnen, Mixen und Aufschäumen der Drinks verwendet wird. Wenn du dir einen kaufen möchtest, empfehlen wir dir die Variante mit zwei Metallbechern, da sie einfacher zu verwenden ist und nicht kaputt geht, wenn du sie fallen lässt. Wenn du nicht weißt, wo du einen herbekommen sollst, tut es auch ein dichtes Marmeladenglas mit Deckel.

Hier erfährst du mehr über das Schütteln!

Barsieb
Die meisten Boston Shakers sind mit einem Barsieb ausgestattet. Diese eignen sich hervorragend, um nach dem Schütteln Fruchtfleisch und Eis aus deinen Cocktails herauszusieben. Du hast keins? Kein Problem! Ein feinmaschiges Sieb oder eine andere Art von Sieb reicht völlig aus!

Hier erfährst du mehr über Shaker und Barsiebe!

Stößel
Mit dem Stößel lassen sich Früchte, Beeren, Kräuter und andere Zutaten in einem Mischbehälter zerkleinern. Wenn du die Zutaten im Glas oder Shaker zerstößt, gelangen alle ätherischen Öle in deinen Drink und nicht auf dein Schneidebrett. Wenn du keinen zur Hand hast, geht auch ein Holzlöffel oder ein Nudelholz.

Hier erfährst du mehr über das Zerstoßen!

Gemüsemesser
Ein schönes und scharfes Gemüsemesser ist für dein Barkeeper-Abenteuer zu Hause unverzichtbar. Damit kannst du Früchte vor dem Zerstoßen klein schneiden oder Deko herstellen, wie beispielsweise Zitronenscheiben für deine Drinks. Ein normales Küchenmesser funktioniert auch, aber wir mögen das Gemüsemesser wegen seiner kompakten Größe und Handlichkeit.

Hier erfährst du mehr über Messer und Schäler!

Schäler
Apropos Deko, besorg dir einen schönen Schäler für deine Hausbar. Mit dem Schäler kannst du die Früchte wie ein Profi schälen und du verletzt dich nicht so schlimm wie wenn du mit dem Gemüsemesser abrutscht. Wenn du keinen Schäler besitzt, funktioniert auch ein Gemüsemesser. Aber seien wir mal ehrlich: Wahrscheinlich besitzt du eher einen Schäler als ein super scharfes kleines Messer.

Heißer Tipp: Wenn du Früchte zum Garnieren schälen möchtest, dann mach das über dem Glas. Auf diese Weise gelangen alle aromatischen Öle in deinen Cocktail und nicht auf deine Arbeitsplatte.

Hier erfährst du mehr über Messer und Schäler!

Barlöffel
Der Barlöffel ist ein langer, dünner Löffel, der das Rühren von Cocktails wie Martini und Old Fashioned etwas einfacher macht. Im Grunde genommen möchtest du beim Rühren das Eis und die Flüssigkeiten schnell, aber vorsichtig vermischen, sodass keine kleinen Eisstücke von den Würfeln abbrechen. Wenn du keinen hast, kannst du ein Stäbchen zum Rühren und einen Teelöffel zum Löffeln verwenden.

Hier erfährst du mehr über das Rühren!

Mixbecher
Hierbei handelt es sich um ein hohes, breites Glas, das mit einem kleinen Ausguss zum einfachen Ausgießen ausgestattet ist. Auch der Mixbecher könnte problemlos durch ein Marmeladenglas oder einen breiten Glasbehälter ersetzt werden. Du solltest nur sicherstellen, dass er groß genug ist, dass sich die Eiswürfel umrühren lassen.

Hier erfährst du mehr über das Rühren!

Jetzt, da du weißt, welche Art von Tools du benötigst, brauchst du noch ein paar Rezepte, um sie auszuprobieren. Hier sind 9 Rezepte für Basic-Drinks, die jeder Hobby-Barkeeper kennen sollte!

Drinks für den Anfang