So stattest du deine Hausbar aus

Es kann eine große Aufgabe sein, deine Hausbar auszustatten, besonders wenn du bei Null anfangen musst. Wenn du eine bestimmte Party planst, ist es besser, wenn du dir nur die Zutaten besorgst, die du für die Drinks benötigst, die du anbieten möchtest. Wenn du jedoch eine gut sortierte Hausbar einrichten möchtest, brauchst du vielleicht ein paar Tipps. Hier sind sechs Dinge, die du benötigst, um loszulegen!

Die Basic-Spirituosen
Zuerst benötigst du Basic-Spirituosen für deine Hausbar. Zu Beginn empfehlen wir Wodka, leichten Rum, Bourbon, Tequila und Gin, da diese am häufigsten für Cocktails verwendet werden.

Bitters
Ein Bitter ist eine bittersüße Spirituose, die mit extrem aromatischen Zutaten wie Orangenschalen oder Kakaobohnen versetzt ist. Im Grunde genommen machen Bitters aus einem Glas Bourbon and Sugar einen Old Fashioned. Für deine neue Hausbar reicht zu Beginn ein Orange Bitter.

Süß und sauer
Süße und saure Zutaten sind für die Cocktailherstellung mehr oder weniger das, was Salz und Pfeffer für das Kochen sind. Zu Beginn solltest du dir selbstgemachten Zuckersirup, Triple Sec, Zitronen, Orangen und Limetten besorgen.

Tools
Als nächstes benötigst du ein paar gute Tools. Für den Anfang solltest du dir einen Boston Shaker, ein Barsieb, einen Stößel, einen Schäler und einen Mixbecher zulegen. Mit diesen fünf Tools kannst du so ziemlich jeden Cocktail zubereiten.

Hier erfährst du mehr über wichtige Bar-Tools!

Rezepte
Zu guter Letzt benötigst du noch ein paar Rezepte für tolle Cocktails, die du zu Hause zubereiten kannst! Zum Glück haben wir eine kleine Auswahl für dich zusammengestellt. Dann mal los!