Insidertipps vom Barkeeper

Man kann nicht von Anfang an alles wissen und und im handumdrehen können: Doch wir bringen dich auf den Weg! Es sind zwar keine Geschäftsgeheimnisse, aber es sind tolle Insidertipps für fortgeschrittene Barkeeper. Hier sind drei unserer wertvollsten Tipps:

"Shake it" aber ohne Eis

Wenn ein Cocktail mit Eiweiß geschüttelt wird, soll sich oben ein dicker Schaum bilden. Das funktioniert indem man alle flüssigen Zutaten und auch das Eiweiß in den Shaker gibt, ABER noch nicht das Eis hinzufügt. Schließe stattdessen den Shaker und schüttel gute 5 Sekunden lang kräftig durch. Das nennt sich „Dry-Shake“ und sorgt für die Schaumbildung. Öffne nun den Shaker, gebe das Eis hinzu und schüttel noch mal, bis dein Drink gut gekühlt ist. Nun einfach sieben und einschenken!

Dem Glas die Krone aufsetzen

Den Glasrand zu verzieren, klingt kompliziert, ist es aber gar nicht. Es lohnt sich, denn es wertet den Drink visuell auf. So geht’s: Einfach eine Limette oder Zitrone befeuchten und damit den Glasrand bedecken. Auf einen kleinen Teller die körnige Zutat deiner Wahl geben (gewöhnlich Salz oder Zucker). Das Glas auf dem Teller langsam drehen, entferne überschüssiges Salz oder Zucker, indem du das Glas leicht schüttelst. Stelle die Gläser möglichst zum Abkühlen in den Kühlschrank, verziere den Rand jedoch schon vorher.

Zerstoßen 

Dies ist eine der bekanntesten Techniken bei aufwendigeren Cocktails. Es ist nicht schwer zu erlernen, aber wir möchten einige Ratschläge mit auf den Weg geben, damit die zerstoßenen Drinks noch besser schmecken. Verwende einen flachen Stößel, wenn du Kräuter zerstösst (vor allem bei Minze). Solltest du einen Stößel mit geriffelter Reibefläche besitzen, drehe ihn um und verwende das andere Ende. Wird die Minze zerrieben werden Bitterstoffe freigesetzt und dein Drink wird mit kleinen Minzstücken vermischt, die für eine tolle Präsentation sorgen. Stößel mit geriffelter Reibefläche eignen sich perfekt zum Zerdrücken von Früchten, um sie besser greifen zu können. Nicht zu stark: Es soll nur der Saft gewonnen und kein Brei werden. 

Fügen Sie Drinks gemäß der Anzahl Ihrer Gäste zu Ihrer Einkaufsliste hinzu: