Gin Fizz

Gin Fizz

Bewertung: 4,88 (25 votes)

Verhältnis:

Glasart: Highballglas

Geschmack: Frisch, Fruchtig, Sauer

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Hauptspirituose: Gin

Alkoholfreie Alternativen: Ruby Fizz

Zutaten

Mixanleitung

Einen Boston-Shaker mit Eiswürfeln füllen. Zitronensaft, Gin und Zuckersirup zugeben. Schütteln und anschließend in ein gekühltes Longdrinkglas abseihen. Danach mit Sodawasser auffüllen. Mit Zitrone garnieren.

Zu diesem Drink

Der erste schriftliche Hinweis auf einen Fizz findet sich im Bartender’s Guide von Jerry Thomas aus dem Jahr 1887, in dem sechs Fizz-Rezepte enthalten sind. Zwischen 1900 und den 1940er Jahren wurde der Fizz in Amerika äußerst populär. Tatsächlich war der Gin Fizz, auch als New Orleans Spezialität bekannt, so populär, dass Bars schon fast Horden von Barkeepern beschäftigen mussten, um diesen Cocktail abwechselnd in Teams zu mixen. Die Nachfrage nach dem Fizz stieg auch bald international, was die Aufnahme dieses Cocktails in das französische Kochbuch „L’Art Culinaire Français“ (veröffentlicht 1950) vermuten lässt.

Anzahl der Gäste
Ich nehme einen